12-400qm – Modulares Standkonzept, Tradeshow Manual und Informationskreislauf

Rommelag ist ein typischer Vertreter des international erfolgreichen deutschen Mittelstands: Als Erfinder der Blow-Fill-Seal Technologie globaler Marktführer im aseptischen Abfüllen von Flüssigkeiten und halbfesten Stoffen auf bottlepack Anlagen vor allem für die pharmazeutische, chemische und die Lebensmittelindustrie. 1.800 Mitarbeiter betreuen und arbeiten für Kunden in über 80 Ländern der Erde.

Da verwundert es wenig, dass Messebeteiligungen eine zentrale Rolle in der weltweiten Marktkommunikation spielen. Sei es auf Leitmessen „vor der Haustüre“, die mit repräsentativen Ständen auf über 300qm bespielt werden, oder auf weit entfernten Nischenveranstaltungen mit 12qm.

fairconcept erhielt im Rahmen der Markenpolarisierung von medienformer den Auftrag zur Entwicklung eines modularen und global adaptierbaren Messekonzepts das auf allen Standgrößen und in allen Ecken der Welt einheitliche und wiedererkennbaren Messeauftritte ermöglicht. Das Konzept für die „Hardware“ wurde flankiert durch die Entwicklung eines „Trade Show Manuals“, in dem Standards für dezentral geplanten Messebeteiligungen für die Phasen vor, während und nach der Messe definiert wurden. Abgerundet wurde das Gesamtkonzept durch die Implementierung eines zentralen Informationskreislaufs (lernenden Systems), in den über ein Dokumentationsjournal dezentral die wichtigsten Daten einer Beteiligung eingespeist und somit allen Messeverantwortlichen für die Planung kommender Messebeteiligungen verfügbar gemacht werden.

Kunde

rommelag Kunststoff-Maschinen Vertriebsgesellschaft mbH